Rat

Stropharia Gornemann (Hornemann): Foto und Beschreibung


Stropharia Gornemann oder Hornemann ist ein Vertreter der Familie Stropharia, die durch das Vorhandensein eines großen Membranrings am Stiel gekennzeichnet ist. Der offizielle Name ist Stropharia Hornemannii. Man kann sich selten im Wald treffen, er wächst in kleinen Gruppen von 2-3 Exemplaren.

Wie sieht Gornemanns Strophary aus?

Stropharia Gornemann gehört zur Kategorie der Lamellenpilze. Einige Pilze werden groß. Ein charakteristischer Unterschied ist ein spezifischer Geruch, der an einen Rettich erinnert, dem Pilznoten hinzugefügt werden.

Beschreibung des Hutes

Der obere Teil des Pilzes hat anfangs die Form einer Halbkugel, aber wenn er reift, flacht er ab und erhält eine charakteristische Glätte. Der Durchmesser der Kappe kann zwischen 5 und 10 cm liegen. Gleichzeitig sind die Kanten wellig und leicht nach oben gerichtet. Beim Berühren der Oberfläche ist Klebrigkeit zu spüren.

Bei jungen Exemplaren hat der obere Teil eine rotbraune Farbe mit einem Hauch von Purpur, aber während des Wachstums ändert sich der Ton zu hellgrau. Zu Beginn des Wachstums ist die Rückseite der Kappe mit einer filmartigen weißen Decke bedeckt, die anschließend zusammenbricht.

Auf der Unterseite bilden sich breite, häufige Platten, die mit einem Zahn zum Stiel wachsen. Anfangs haben sie einen violetten Farbton, werden dann deutlich dunkler und erhalten einen grau-schwarzen Ton.

Beinbeschreibung

Der untere Teil des Hornemann-Strophars hat eine zylindrisch gekrümmte Form, die sich an der Basis leicht verjüngt. Oben ist das Bein glatt, cremig gelb. Am Boden befinden sich charakteristische weiße Flocken, die dieser Art eigen sind. Sein Durchmesser beträgt 1-3 cm. Beim Schneiden ist das Fruchtfleisch dicht und weiß.

Wichtig! Manchmal erscheint ein Ring am Bein, wonach eine dunkle Spur zurückbleibt.

Ist der Pilz essbar oder nicht?

Stropharia Gornemann gehört zur Kategorie der bedingt essbaren Pilze, da sie keine Toxine enthält und nicht halluzinogen ist. Junge Exemplare können für Lebensmittel verwendet werden, die noch keinen unangenehmen Geruch und keine charakteristische Bitterkeit aufweisen.

Sie müssen nach dem vorläufigen Dämpfen für 20-25 Minuten frisch essen.

Wo und wie wächst Hornemanns Stropharia

Die aktive Wachstumsphase dauert von August bis Mitte Oktober. Zu dieser Zeit kann Gornemanns Stropharia in Mischwäldern und Nadelbäumen gefunden werden. Sie zieht es vor, auf Stümpfen und verrottenden Stämmen zu wachsen.

In Russland kommt diese Art im europäischen Teil und im Primorsky-Territorium vor.

Doppel und ihre Unterschiede

Gornemanns Stropharia ähnelt äußerlich dem Waldpilz. Der Hauptunterschied zwischen letzteren sind die braunen Schuppen auf der Kappe. Auch wenn es gebrochen ist, wird das Fleisch rosa. Diese Art ist essbar und hat unabhängig vom Reifegrad einen angenehmen Pilzgeruch.

Fazit

Stropharia Gornemann ist für Pilzsammler trotz seiner bedingten Essbarkeit nicht von besonderem Interesse. Dies ist auf das Vorhandensein eines bestimmten Geruchs in erwachsenen Proben zurückzuführen. Auch der Nährwert ist höchst fraglich, so dass viele versuchen, den Pilz während der Ernte zu ignorieren, und die wertvolleren Arten bevorzugen, die am Ende der Saison gefunden werden können.


Schau das Video: How To Grow Wine Cap Edible Organic Mushrooms: Wood Chips u0026 Straw -Identify, Cultivate, Preserve (Januar 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos