Rat

Im Winter Karotten in einem Keller lagern


Den ganzen Sommer über arbeiten Gärtner, ohne den Rücken zu strecken, an ihren Grundstücken. Die Ernte lohnt sich immer. Jetzt ist die Hauptsache, es im Winter zu behalten. Schließlich werden Vitamine besonders im Winter benötigt.

Viele unerfahrene Gärtner sind daran interessiert, Karotten im Keller zu lagern, damit es nicht zu Fäulnis und Schwärzung kommt. Es gibt viele Möglichkeiten, ein süßes Gemüse aufzubewahren. Wir werden versuchen, Sie über die häufigsten Optionen zu informieren.

Auswahl der richtigen Sorte

Das Problem der Lagerung von Karotten im Keller umfasst die Einhaltung der Erntetechnologie, die Standortvorbereitung und die richtige Auswahl der Wurzelfrüchte. Sorten mit mittlerer und später Reife haben eine gute Haltbarkeit. Es gibt früh reifende Sorten unter ihren Lieblingssorten. Am häufigsten entscheiden sich Gärtner für eine Langzeitlagerung:

  1. Moskauer Winter, eine Sorte mit einer durchschnittlichen Reifezeit. Diese Karotte ist ertragreich, das Wurzelgemüse ist dicht und saftig.
  2. Frühreife von Nantes. Es zeichnet sich auch durch seine Ertragsstabilität aus. Reift nach anderthalb Monaten ab dem Zeitpunkt der Keimung. Kann bis zum Sommer im Keller gelagert werden.
  3. Shantane hat eine mittlere Reifezeit, süßes, aromatisches Fruchtfleisch. Es wird im Keller gelagert und verrottet bis zu 10 Monate nicht.

Beachtung! Für frühe Karotten können Samen im späten Herbst gesät werden. Wurzelfrüchte sind jedoch nicht zur Lagerung geeignet.

Ernteregeln

Trockenes warmes Wetter ist die beste Zeit, um Karotten zu ernten. Das gesammelte Wurzelgemüse wird vor der Lagerung leicht getrocknet. Wurzelfrüchte werden in der zweiten Septemberhälfte geerntet.

Wichtig! Karotten ertragen die ersten Fröste.

Das Ziehen von Karotten an den Spitzen ist unerwünscht, um sie nicht zu beschädigen. Verwenden Sie zum Graben eine Heugabel. Es ist nicht schwierig, Wurzelfrüchte aus dem gelösten Boden auszuwählen. Außerdem sind sie frei von Kratzern und Beschädigungen. Dies bedeutet, dass sie gut gelagert werden und keine Fäulnis aufweist.

Aus dem Boden gezogene Karotten werden in den Betten so ausgelegt, dass sie sich erwärmen und unter der Sonne austrocknen. Wenn das Wetter es nicht zulässt, werden Schuppen oder eine Garage zum Trocknen von Gemüse verwendet. Wurzelgemüse wird in einer Schicht in einem Abstand voneinander ausgelegt. Die Quarantäne dauert mehrere Tage.

Was tun, um Karotten im Winter zu konservieren:

  1. Sauberes Gemüse wird zur Lagerung in den Keller gestellt. Es ist nicht immer möglich, den Schmutz zu reinigen: Wenn die Karotten auf Lehmboden gewachsen sind und die Erdstücke trocken sind, müssen Sie sie nicht abziehen.
  2. Wurzelgemüse wird aussortiert, wobei das Gemüse für die Lagerung im Keller ohne Beschädigungen und Kratzer getrennt wird. Durch sie dringen Mikroben in Gemüse ein und verursachen fäulniserregende Prozesse. Eine erkrankte Karotte kann während der Lagerung die gesamte Ernte zerstören.
  3. Das Keulen sollte so schnell wie möglich recycelt werden.
  4. Um die Karotten im Keller zu halten, werden sie nach Größe sortiert. Kleine Wurzelfrüchte verlieren schneller ihre Präsentation, sie müssen erst einmal gegessen werden.
  5. Mit Hilfe eines scharfen Messers werden die Spitzen abgeschnitten, so dass der Schwanz nicht mehr als 1-2 mm beträgt.

Sortiertes und geschnittenes Gemüse wird zur Lagerung in den Keller gebracht.

Merkmale der Vorbereitung des Kellers

Die Frage, wie Karotten richtig im Keller gelagert werden können, ist für unerfahrene Gärtner von besonderer Bedeutung. Jeder weiß, dass dieses Wurzelgemüse sehr launisch ist. Wenn Sie die falschen Bedingungen schaffen, können Sie Ihre Ernte verlieren: Die Karotten werden schlaff, keimen und verrotten.

Für die Lagerung der Wurzelpflanze gelten besondere Anforderungen:

  • Temperatur -2 - +2 Grad;
  • Luftfeuchtigkeit nicht weniger als 90%;
  • Der Raum muss belüftet sein.

Beachtung! Die Lagerung von Äpfeln mit Gemüse ist unerwünscht, da das freigesetzte Ethylen zum Tod von Wurzelfrüchten führen kann.

Vor dem Verlegen der Wurzelpflanze zur Lagerung im Unterboden wird diese gründlich gereinigt. Bei Bedarf werden die Wände desinfiziert - mit gelöschtem Kalk weiß getüncht. Wenn sich im Laden ein Pilz befindet, ist es besser, einen Schwefelstift anzuzünden.

Root-Speicheroptionen

Wie kann man im Winter Karotten im Keller halten, ohne die Produktion und Qualität der Wurzelfrüchte zu verlieren? Dies ist eine sehr wichtige Frage nicht nur für Anfänger, sondern auch für erfahrene Gärtner.

Im Keller lagern Karotten am besten unter den erforderlichen Bedingungen.

In Kisten

Kein Füllstoff

  1. Für die Lagerung von Wurzelgemüse können Sie Holz- oder Pappkartons verwenden. Karotten werden in Schichten gestapelt und fest mit einem Deckel abgedeckt. Es ist besser, sie 15 Zentimeter von der Wand entfernt in hohe Regale zu stellen, damit keine Feuchtigkeit mit Gemüse von der verschwitzten Oberfläche in den Behälter gelangt.
  2. Die zweite Möglichkeit besteht darin, die Schichten einfach mit sauberem Sand zu bestreuen:

Rat! Nicht mehr als 20 kg Wurzelfrüchte werden in eine Schachtel gegeben, damit sie besser gelagert werden können.

Im Sand mit Kreide

Bei der Frage, wie Karotten im Winter am besten in einem Keller gelagert werden können, entscheidet jeder Gärtner auf seine Weise.

  1. Die erste Option ist die Verwendung von Kreide. Bereiten Sie eine Mischung aus nassem Sand und Kreide vor. Wenn die Kreide in Stöcken ist, wird sie zuerst zu Pulver gemahlen. Sie benötigen eine Holzkiste mit einem Deckel ohne Löcher. Wurzeln werden im Stehen hineingelegt, genau wie ein Gemüse in einem Garten wächst. Die Sand-Kreide-Mischung wird darauf gegossen.
  2. Die zweite Option ist die Verwendung von Kreide. Kreide wird in Wasser verdünnt (löst sich nicht vollständig auf), bis eine Aufschlämmung erhalten wird. Jede Karotte wird hineingelassen, getrocknet und in Schichten in eine Schachtel gelegt. Jede Schicht ist mit Sand bestreut.
  3. Mit Kreidepulver gepuderte Wurzeln haben eine gute Haltbarkeit. Nehmen Sie pro 10 kg Karotten 200 g weißes Pulver.

Warum halten Gärtner Karotten wie diese für die beste Art und Weise? Es geht nur um die Kreide. Erstens verringert dieses natürliche Mineral mit alkalischen Eigenschaften das Potenzial für Bakterienwachstum. Zweitens trocknen Karotten nicht lange aus, sie bleiben saftig und dicht.

In Nadelholzsägemehl

Viele Gärtner halten es für die beste Art, Karotten in Sägemehl von Nadelpflanzen zu lagern. Sie enthalten phenolische Substanzen, die Gemüse vor Fäulnisprozessen schützen. Was ist der beste Weg, um Sägemehl zu verwenden? Sie können Karotten in Schichten in Kisten legen und mit Holzabfällen bestreuen. Wenn der Keller groß ist, wird das Sägemehl direkt auf das Regal gegossen (nicht auf den Boden!) Und dann werden die Wurzeln ausgelegt. Die Schichten werden wiederholt.

Beachtung! Zwischen Wand und Sägemehl sollten mindestens 10-15 cm liegen.

In Säcken mit Zwiebelschalen

Sammeln Sie beim Schälen der Zwiebeln die Schalen, die sich für die Aufbewahrung der Karotten im Keller eignen. Legen Sie es in eine große Tüte und legen Sie die Karotten dort. Zwiebelschalen sind ein guter Weg, um Karotten vor dem Verrotten zu bewahren. Wurzelfrüchte werden in Schichten gefaltet und mit Schalen bestreut. Die Taschen können in einem Regal gefaltet oder an einer Nelke aufgehängt werden.

Sandpyramiden

Diese Methode zur Lagerung von Karotten erfordert fast trockenen Sand. Es kann in einer dicken Schicht auf den Boden oder das Regal im Keller gegossen werden. Nachdem sie die erste Schicht Wurzelfrüchte gelegt haben, bedecken sie sie mit Sand. Die nächsten Schichten sind quer angeordnet. Usw. Die Höhe der Pyramide sollte nicht höher als ein Meter sein. Während der Lagerung von Karotten müssen Sie den Zustand des Sandes überwachen. Wenn es zu trocknen beginnt, kann die Pyramide mit einer Sprühflasche gespült werden.

Wichtig! Es wird empfohlen, den Sand vor dem Gebrauch zu desinfizieren oder über einem Feuer zu entzünden.

Lehm ummantelt

Viele Leute mögen diese Methode vielleicht nicht, da noch viel Drecksarbeit vor uns liegt. Diese spezielle Option wird jedoch als die beste angesehen.

Flüssiger Ton wird verdünnt, Karotten werden chargenweise hineingelegt. Wurzelgemüse muss vorsichtig gemischt werden, um eine Schale ohne Lücken zu erhalten. Das entfernte Gemüse wird bis zur vollständigen Trocknung ausgelegt und in einem beliebigen Behälter aufbewahrt. Die Abdeckung ist optional. Was gibt diese Methode? Wurzelfrüchte trocknen nicht aus, bleiben lange frisch und saftig, Mikroorganismen schädigen Karotten nicht.

In Polyethylenbeuteln

Dies ist eine gute Option, aber Sie müssen einige Regeln befolgen, um die Wurzeln bis zum Frühjahr im Keller zu behalten:

  1. Es werden nur gut getrocknete und abgekühlte Wurzeln gelegt:
  2. Am Boden des Beutels sind Löcher angebracht, damit das Kondensat abfließen kann. Die Oberseite ist nicht fest gebunden.
  3. Die Taschen werden auf einem Ständer gefaltet, nicht auf dem Boden.
  4. Von Zeit zu Zeit wird ein Audit empfohlen.

Rat! Wenn sich Kondenswasser ansammelt, wird das Gemüse aus dem Beutel genommen und in einen trockenen Behälter überführt.

Haltbarkeitsdatum

Die Frage, wie eine Wurzelpflanze am besten in einem Keller gelagert werden kann, wird nicht vollständig geklärt, wenn je nach gewählter Methode nichts über die Haltbarkeit des Gemüses gesagt wird.

Berücksichtigen Sie die Speicherzeiten (gemittelte Daten):

  1. In einer Tonschale, in Kreide, in Sägemehl, in Zwiebelschalen und in Sand - bis zu 12 Monate.
  2. In Kisten ohne Füllstoff, in Pyramiden mit Sand - bis zu 8 Monate.
  3. In Polyethylenbeuteln bis zu 4 Monaten.
  4. Bis zu 30 Tage am Boden des Kühlschranks.

Anstelle einer Schlussfolgerung

Wir haben darüber gesprochen, wie man Karotten im Winter in einem Keller lagert. Und jetzt ein paar Tipps. Erfahrene Gärtner teilen immer ihre Best Practices mit, einschließlich der Frischhaltung von Karotten im Winter:

  1. Während der Lagerung müssen Sie den Zustand des Gemüses regelmäßig überwachen. Wenn Flecken auf den Karotten erscheinen, wird die Schwärzung herausgenommen und verarbeitet.
  2. Wenn die Spitzen wachsen, muss dringend beschnitten werden, damit die Grüns die Säfte nicht herausziehen.
  3. Erstens wird zu kleines Gemüse verwendet, das zu klein ist, bevor es Zeit zum Trocknen hat. Bei großen und dichten Proben ist die Haltbarkeit viel höher.
  4. Es darf kein Licht in den Keller gelangen.
  5. In kalten Kellern, in denen Frostgefahr besteht, werden Wurzeln in Behältern mit Filz isoliert.

Welche Art der Lagerung von Karotten zu wählen ist, hängt von jedem Gärtner unabhängig ab. Hauptsache, das Gemüse bleibt den ganzen Winter über frisch und saftig.


Schau das Video: Überwintern von Karotten und Kraut für den Samenbau (Dezember 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos