Rat

Winterpilz und sein Doppel + Foto

Winterpilz und sein Doppel + Foto


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Winterpilze gehören zu den Speisepilzen der Reihenfamilie. Auf Russisch nenne ich sie oft Winterpilze, und in der Fachliteratur finden sich Namen wie Flammulina mit samtigen Beinen oder Colibia mit samtigen Beinen.

Winterhonig-Agaric-Flammulin ist ein kleiner Lamellenpilz mit Kappenstiel. Der Hut ist hellbraun, gelbbraun. Nach der sowjetischen Klassifikation gehören sie zur IV-Kategorie der Pilze (Pilze mit dem niedrigsten Nährwert), aber in anderen Ländern, zum Beispiel in Japan, sind sie sehr beliebt. Fotos und Beschreibungen von essbaren Winterpilzen finden Sie in diesem Artikel.

Wo Winterpilze wachsen

Winterpilze wachsen auf faulem, totem oder geschwächtem Laubholz. Sie können sie im Wald, auf umgestürzten Bäumen, auf Stümpfen oder tot treffen. Sie kommen häufig auf Pappeln und Weiden vor, daher kommen diese Pilze häufig auch in Stadtgärten und -parks vor. Im Wald sind die häufigsten Orte für ihr Wachstum Waldränder, Waldlichtungen, Straßen und alte Lichtungen - all jene Orte, an denen es viel altes totes Holz gibt. Flammuline sind typische parasitäre Pilze oder Saprotrophe, die sich von totem Holz ernähren und an dessen Zersetzung beteiligt sind.

Wann Winterpilze sammeln

Dieser Pilz ist wirklich Winter, da Winterpilze im Spätherbst von Oktober bis November erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt wächst es am intensivsten. Häufiges Auftauen fördert auch das Wachstum des Pilzes, und in warmen Wintern kann die Winter-Agaric-Saison drei Monate dauern.

Wann und wo kann man in der Region Moskau Winterpilze sammeln?

Flammulina mit samtigen Beinen ist in ganz Russland zu finden, und die Wälder in der Nähe von Moskau sind keine Ausnahme. Sie müssen in Laubgebieten entlang von Flüssen und Bächen suchen. Die beste Erntezeit ist der Spätherbst ab Ende September. Feuchtes Wetter fördert besonders das Pilzwachstum. Bei längerem Auftauen nimmt das Wachstum der Pilze wieder zu, sodass Kolonien dieser Pilze sogar unter dem Schnee hervorstehen.

Alle Richtungen außer der südlichen gelten als traditionelle Treffpunkte für Honigagarika in der Region Moskau.

Wie man Winterpilze richtig sammelt

Flammulina wächst in Kolonien, so dass das Sammeln von Winterpilzen recht einfach ist. Oft nehmen Pilzsammler nur Pilzkappen, da sie einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma haben. Der Stiel des Pilzes ist steifer und faseriger. Sein unterer Teil muss auch bei jungen Pilzen sofort abgeschnitten werden, bei älteren wird das gesamte Bein entfernt.

Wie man Winterpilze von falschen Fotos unterscheidet

Flammulina ist schwer mit anderen Pilzen zu verwechseln, einfach weil zu dieser Jahreszeit nichts anderes wächst. Daher kann es sehr bedingt sein, einen Pilz als "falschen Winterpilz" zu bezeichnen. Darüber hinaus weist ein echter Winterhonigpilz eine Reihe von Merkmalen auf, dank derer er nicht mit anderen Arten von Honigpilzen verwechselt werden kann, einschließlich falscher. Hier sind die Markenzeichen und Beschreibungen, wie echte Winterpilze aussehen:

  1. Die Farbe der Pilzkappe ändert sich zur Mitte hin von Honig zu Braun.
  2. Auf der Oberfläche der Kappe befindet sich immer eine feuchte, schleimige Beschichtung, die auch nach dem Kochen nicht verschwindet.
  3. Der Flammulina-Stiel ist gleichmäßig, glatt und zylindrisch.

Wichtig! Aus dem zweiten Grund vernachlässigen Pilzsammler häufig die Sammlung von Winterpilzen.

Unter den giftigen Pilzen, die den Winterpilzen ähnlich sind, ist nur die umrandete Galerie zu unterscheiden (Bild). Aufgrund der Tatsache, dass diese Pilze zu unterschiedlichen Zeiten reifen, ist es fast unmöglich, sie zusammen zu treffen.

Trotzdem kann ein giftiger Pilz durch seinen charakteristischen Ring am Bein unterschieden werden. Im samtigen Winterpilz der Flammulina (Foto unten) fehlt er vollständig.

Heilende Eigenschaften von Winterhonig-Agarics und Anwendungsregeln

Winterpilze haben neben kulinarischen Qualitäten auch medizinische Eigenschaften. Es ist jedoch zu beachten, dass das Fruchtfleisch des Pilzes eine geringe Menge an Giftstoffen enthält, die beim Kochen zerstört werden. Daher müssen Sie immer mit dem Kochen von Winterpilzen beginnen, indem Sie diese mindestens 20 Minuten lang in kochendem Wasser kochen.

Die chemische Zusammensetzung von Pilzen und nützliche Eigenschaften

Der Fruchtkörper von Flammulina enthält eine große Menge an Aminosäuren und Proteinen und übertrifft viele Obst- und Gemüsesorten in diesem Indikator. Winterpilze enthalten Zink, Jod, Kalium und andere Spurenelemente. Darüber hinaus enthalten die Fruchtkörper des Pilzes Antioxidantien, aufgrund derer Flammulina in der Kosmetik und in der Pharmazie eingesetzt wird.

Die Verwendung von Winterpilzen in der Medizin und Kosmetologie

In Japan wird Inaketake (auf Japanisch Flammulina genannt) wegen seiner Fähigkeit geschätzt, die Entwicklung von Tumoren und Neoplasmen, einschließlich bösartiger, zu hemmen. Darüber hinaus manifestieren sich die heilenden Eigenschaften von Winterpilzen in der Unterstützung und Stärkung des Immunsystems. Sie senken den Cholesterinspiegel im Blut und wirken regenerierend auf die Leber. Kosmetikerinnen verwenden Flammulina als Mittel zur Verjüngung und Pflege der Haut.

Wer sollte davon Abstand nehmen, Winterpilze zu essen

Flammulina ist wie alle Pilze ein ziemlich schwer verdauliches Lebensmittel. Es wird nicht empfohlen, sie bei Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems sowie bei individueller Unverträglichkeit anzuwenden. Flammulin sollte von Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Wichtig! Winterpilze sind wie alle anderen für Kinder unter 10 Jahren völlig kontraindiziert, da der Magen vor diesem Alter nicht die Enzyme produziert, die für den Abbau solcher Lebensmittel erforderlich sind.

Es muss daran erinnert werden, dass Flammulina trotz aller vorteilhaften Eigenschaften wie andere Pilze Radionuklide, Schwermetalle und andere schädliche Substanzen ansammeln kann. Daher sollten sie außerhalb von Straßen und Eisenbahnen, außerhalb von Industriegebieten und kontaminierten Gebieten gesammelt werden.

Wie man Winterpilze kocht

Winterpilze eignen sich für die Zubereitung vieler Gerichte. Ihr dichtes, cremiges Fruchtfleisch hat einen guten Geschmack und ein gutes Aroma. Sie eignen sich hervorragend als Füllung für Kuchen. Inaketake oder Monoki ist häufig in Rezepten für verschiedene koreanische und japanische Salate enthalten. Flammulin eignet sich zum Einmachen zu Hause, zum Beispiel zur Herstellung von Pilzkaviar.

Ist es möglich, Winterpilze zu Hause zu züchten?

In Bezug auf die industrielle Produktion steht Flammulin weltweit an dritter Stelle. Dieser Pilz wird seit langem erfolgreich in Südostasien gezüchtet, beispielsweise in Japan und Südkorea.

Die Technologie zum Züchten von Winterpilzen ist recht einfach. Darüber hinaus können Pilze nicht nur auf der Straße, sondern auch zu Hause gezüchtet werden. Im ersten Fall werden dafür Baumstümpfe verwendet, im zweiten Fall Gläser mit einem Nährstoffsubstrat. Unten ist ein Foto von Winterpilzen auf einem vorbereiteten Baumstumpf.

Der einfachste Weg, Flammulina zu züchten, ist die Verwendung eines vorgefertigten Myzels. Es kann in Fachgeschäften gekauft oder per Post bestellt werden. Jedes tote oder kranke Holz mit einem Feuchtigkeitsgehalt von mindestens 70% eignet sich zum Züchten von Pilzen auf der Straße. In der Regel werden hierfür Hartholzblöcke verwendet, beispielsweise Birkenstämme.

Es ist am besten, Flammulina in der zweiten Frühlingshälfte zu pflanzen. Infizierte Stämme werden auf einen kleinen Haufen gelegt und nach einigen Monaten nach dem Keimen des Myzels vertikal an einem schattigen Ort eingegraben. Unter günstigen Bedingungen kann die erste Pilzernte im Herbst geerntet werden.

Um Flammulina mit samtigen Beinen zu züchten, können Sie auch die alte Methode anwenden, indem Sie einfach einen Schnitt eines vorbereiteten Baumes mit einer Kappe eines erwachsenen Pilzes reiben. Dieses Verfahren wird im September durchgeführt, und die erste Welle der Ernte kann im Frühjahr erwartet werden. Fröste wirken sich nicht auf die Fruchtkörper aus, da sie aufgetaut sind und weiterhin aktiv wachsen. In diesem Fall wird sich ihr Geschmack nicht verschlechtern.

Bei Anbau auf weichem Holz beträgt die Fruchtbarkeit des Myzels 3-4 Jahre, auf hartem Holz bis zu 7 Jahre. Pilze können bis zu 10 Jahre auf natürlichen Stümpfen gezüchtet werden. Insgesamt kann die Masse der erhaltenen Fruchtkörper 10–15% der ursprünglichen Masse des Stammes betragen.

Mit der zweiten Methode können Sie Flammulina zu Hause in einem Glas anbauen. Dazu müssen Sie es mit einem Nährstoffsubstrat füllen, das Folgendes umfasst:

  • Hartholz Sägemehl;
  • Buchweizenschale;
  • Kleie;
  • Sonnenblumenkernschale;
  • Braukörner;
  • Maiskolben.

Normalerweise wird das Substrat für das halbe Volumen in eineinhalb bis zwei Liter große Gläser gegeben und mit Deckeln verschlossen, in die Löcher mit einem Durchmesser von 2 cm geschnitten werden. Dann werden sie in einen Topf mit kochendem Wasser gegeben und über einem Feuer sterilisiert für 1,5 bis 2 Stunden. Der Sterilisationsvorgang wird jeden zweiten Tag wiederholt. Dann werden die Gläser auf Raumtemperatur abgekühlt und das Myzel gepflanzt.

Wichtig! Es ist nur notwendig, mit sauberen Händen mit Myzel zu arbeiten.

In jedes Glas werden mehrere Pilzstücke gegeben und an einen warmen, dunklen Ort gebracht. Nach 2–4 Wochen erscheint das Myzel, wonach die Dosen auf der Fensterbank neu angeordnet werden können. Am Rand des Glases befindet sich ein Rand aus dickem Karton mit einer Breite von 8 bis 10 cm, der die Fruchtkörper aufrecht hält.

In regelmäßigen Abständen müssen der Rand und die Kappen der Pilze mit einer Sprühflasche mit Wasser angefeuchtet werden. Sobald die Pilze über dem Rand erscheinen, müssen sie entfernt und die Kappen abgeschnitten werden. Nach dem Sammeln der Pilze werden die Gläser wieder an einen dunklen Ort gebracht. Nach 10-14 Tagen erscheinen die Kappen wieder.

Wichtig! Die optimale Temperatur für das Pilzwachstum liegt bei 22-24 Grad Celsius.

Fazit

Winterpilze sind eine großartige Möglichkeit, die Saison für Liebhaber der "ruhigen Jagd" zu verlängern. Wer nicht gerne im kalten Herbstwald spazieren geht, kann Flammulina direkt zu Hause anbauen. Auf diese Weise können Sie Ihr Hauptmenü gut diversifizieren und gleichzeitig Ihre Gesundheit verbessern. Neben allem anderen ist es auch ein gutes Geschäft, besonders wenn es ein japanisches oder koreanisches Restaurant in der Nähe gibt.

Hier ist ein kurzes Video, wie Winterpilze im Dezember aussehen.


Schau das Video: Pilze im März. Welche Pilze kann man im März finden? Frühlingspilze (Februar 2023).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos