Fragen und Antworten

Stachelbeerschädlinge.


Auf dem Land gibt die Stachelbeere jedes Jahr eine reichliche Ernte, die Beeren sind schön und groß. Letztes Jahr im Frühjahr, sobald die Blätter erschienen, begannen sie zu trocknen und sich zu kräuseln. Ich schaute - und dort sitzen die Käfer auf ihnen und kauen. Was für Schädlinge sind das? Wie gehe ich mit ihnen um? Wegen ihnen blieb ich ohne Stachelbeeren, sie aßen auch Blumen.

Antworten:

Dies ist eine Triebblattlaus. Um es loszuwerden, ist es notwendig, vor dem Knospen eine Frühsprühung durchzuführen. Die Verarbeitung muss mit Nicht-Sekziden (Actellic, Wofatox, Karbofos, Hostaquik usw.) erfolgen. Von den gängigen Methoden zur Bekämpfung von Blattläusen können Sie eine Seifenlösung in weichem Wasser (300 g pro 10 Liter Wasser) oder Kräuterpräparaten verwenden. Sie können auch weißes Senfpulver verwenden, um diesen Schädling zu bekämpfen. Dazu müssen Sie 10 g Pulver in 1 Liter Wasser zwei Tage lang einwirken lassen, abseihen und 200 ml der Lösung vor dem Sprühen auf ein Volumen von 1 Liter bringen.


Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos