Pflanzen

Erstellung von Unterlagen für das Grundstück, Haus und Landgebäude


Nebengebäude im Garten müssen in speziellen Gremien registriert werden. Vergewissern Sie sich jedoch vor der Registrierung, dass sich alle Gebäude in Übereinstimmung mit den Normen auf dem Gebiet befinden.

Um die auf dem Grundstück befindliche Immobilie vollständig zu veräußern, als Erbschaft zu registrieren und einen Verkauf zu tätigen, sollten Sie über ein spezielles Dokument verfügen, nämlich eine Bescheinigung über die staatliche Registrierung des Eigentums an Objekten.

Wie registriere ich ein Landhaus und andere Gebäude?

Registrieren Sie die Nebengebäude in dem Gebiet wie folgt:

Erstellen Sie eine Bauerklärung

Das Formular kann bei der Verwaltung oder BTI bezogen werden. Es wird notwendig sein, das Dokument selbst zu erstellen. Es sollte die folgenden Informationen widerspiegeln:

  • Katasternummer des Grundstücks;
  • Adresse
  • Anbindung an Ingenieurwesen und technische Netzwerke;
  • Art der Konstruktion;
  • Materialien, aus denen die Wände des Gebäudes bestehen;
  • Bereich;
  • Baujahr.


Registrierung des Eigentums an der Hütte und dem Grundstück

Die nächste Stufe ist die Sammlung von Dokumenten für die Registrierung von Eigentum. Diese Phase ist erforderlich, wenn sich auf dem Grundstück Immobilien befinden, z. B. zu Hause. Aus den Unterlagen sollte hervorgehen:

  • Reisepass
  • Erhalt der Zahlung der staatlichen Abgabe;
  • Bauerklärung;
  • Titeldokument für eine Zuteilung.

Vorlage von Unterlagen zur staatlichen Registrierung einer Wirtschaftsstruktur (Haus, Badehaus)

Um alle Regeln einzuhalten, müssen Sie die Behörde des Federal Registration Service am Standort des Standorts aufsuchen. Das Antragsformular wird von der Rosregistrierungsbehörde ausgefüllt. Einen Monat später stellen sie ein Zertifikat aus.

Wie man Gebäude ordnet

Häuser und andere Strukturen auf dem Territorium befinden sich gemäß SNiP 30-02-97. In diesem Fall müssen einige Regeln beachtet werden:

  • Nebengebäude sollten in einem Abstand von mehr als 5 Metern von der Straße und der Auffahrt errichtet werden.
  • Wenn Sie Nachbarn haben, sollte der Zaun entlang der Grenze der Landzuteilung Gitter oder Masche wählen. Ihre Höhe sollte 1,5 Meter erreichen. Von der Seite von Zufahrten und Straßen aus können Sie blinde Zäune anbringen, aber nur, wenn der Rest der Gärtner einverstanden ist.

  • Von der Struktur, in der Vögel und Rinder gehalten werden, bis zur Grenze des Nachbargebiets sollte der Abstand mehr als 4 Meter betragen, von anderen Gebäuden - ein Meter. Befinden sich die Gebäude einen Meter von der Grundstücksgrenze entfernt, sollte die Dachneigung in Richtung Ihres Grundstücks verlaufen und nicht auf Nachbarn gestellt werden.

Wichtig! In das Gebiet der Nachbarn dürfen keine Abflüsse gelangen.

  • Brandschutznormen sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Innerhalb der Grenzen Ihres Standorts kann der Abstand zwischen Gebäuden beliebig sein. Trotzdem sollte zwischen Ihren Gebäuden und den Gebäuden Ihrer Nachbarn ein Abstand bestehen: für Holzrahmengebäude - 10 Meter, für Steinbauten - 6 Meter, für Gebäude mit Holzdecken - 8 Meter;
  • Es lohnt sich, die Hygienestandards zu berücksichtigen. Beachten Sie die Regeln für ein Grundstück von 6-8 Hektar. Der Abstand zwischen dem Haus und den Gebäuden für das Vieh und der Toilette sollte daher 12 Meter oder mehr betragen, vom Brunnen zum Kompostiergerät und zur Toilette - 8 Meter, vom Haus zum Badehaus - ebenfalls 8 Meter.

Daher sollte die Platzierung von Gebäuden im Garten in Übereinstimmung mit den Regeln erfolgen. Darüber hinaus werden Sie abgelehnt, wenn Sie Gebäude offiziell registrieren lassen, wenn Sie gegen die oben genannten Regeln verstoßen. Als Rechtsverletzer müssen Sie den Nachbarn und anderen Eigentümern Schadenersatz zahlen, wenn Sie einen Fall an ein Gericht weiterleiten.

Wenn Sie die Verstöße nicht rechtzeitig beseitigen, werden der Gerichtsvollzieher und die zuständigen Dienststellen mit der Umgestaltung der Gebäude beauftragt. Alle Arbeiten gehen selbstverständlich zu Ihren Lasten.

Was darf auf der Baustelle bauen

Gartengebiet umfasst den Bau von Gebäuden eines wirtschaftlichen Typs. Gleichzeitig können Sie Ihr Kontingent mit nichts aufbauen.

Auf einem 6 Hektar großen Grundstück dürfen Wohngebäude oder -häuser sowie Gebäude für verschiedene Haushaltszwecke errichtet werden, z. B. Gebäude für die Haltung von Geflügel oder Vieh. Möglicherweise finden Sie die Informationen im Artikel "Bauen auf Ihrer eigenen Baustelle: Ein Denkmal für den Sommerbewohner" nützlich.

Es ist wichtig zu bedenken, dass alle Gebäude nicht mehr als 30% der gesamten Parzellierungsfläche einnehmen dürfen. Infolgedessen stellt sich heraus, dass es auf einem Grundstück von 6 Morgen nicht möglich ist, ein Haus mit einer Fläche von mehr als 120 Quadratmetern zu installieren.

Nicht vergessen Das Haus, das sich auf dem Grundstück befindet, muss registriert werden. Erst danach erhält er eine Inventar- oder Katasternummer.

Gebäudesteuer

Welche Steuern müssen für Gebäude gezahlt werden? Nach dem Gesetz "Steuern auf das Vermögen von Einzelpersonen" sind Gebäude in der Gartenzuteilung steuerpflichtig. Es ist nicht erforderlich, einer ganzen Gruppe von Personen Steuern zu zahlen, einschließlich:

  • Teilnehmer am Zweiten Weltkrieg und am Bürgerkrieg;
  • Helden Russlands und der Sowjetunion;
  • behinderte Kinder;
  • Personen, denen der Orden des Ruhmes verliehen wurde;
  • behinderte Menschen der ersten und zweiten Gruppe.

Die Steuer auf Gebäude in Gebieten mit einer Wohnfläche von bis zu 50 Quadratmetern und auf Gebäude, deren Fläche 50 Quadratmeter nicht erreicht, wird nicht gezahlt.

Die Höhe der Grundsteuer errechnet sich aus mehreren Faktoren: Katasterwert, Zuteilungsfläche, Grundsteuersatz.

Informationen zum Katasterwert finden Sie auf der Website von Rosreestr. Der Tarif und die Leistungen werden von den Kommunen berechnet.

Für den Fall, dass Sie das Grundstück mit Gebäuden geerbt haben, müssen Sie zuerst das Eigentum an der Parzellierung registrieren und erst dann das Haus, das Badehaus und andere Gebäude registrieren. Dann werden wie gewohnt Steuern gezahlt.

Für Wohn- und Wirtschaftsgebäude kann das Eigentum auf vereinfachte Weise eingetragen werden. Dies erfordert Erklärungen und Landdokumente.

Was beginnt der Bau eines Privathauses

Nach dem Gesetz der "Sommeramnestie" kann Eigentum für ein nicht registriertes Gebäude ohne Formalitäten registriert werden.

Alle Gebäude auf dem Gartengrundstück sind registrierungspflichtig. In diesem Fall ist es zunächst erforderlich, die Gebäude in Übereinstimmung mit allen Normen und Regeln korrekt zu platzieren. Es ist wichtig, die erforderlichen Genehmigungen beim Brandschutzdienst einzuholen und die SNiP zu befolgen. Nach der Registrierung für Grundstücke und Gebäude müssen Sie Steuern zahlen, aber in Zukunft können Sie das Haus und das Grundstück zu einem höheren Preis verkaufen.